Suche
  • Silvia Dober

Ernährungsberatung

Aktualisiert: 16. Aug 2019

Nicht nur der Blick auf die Taille verrät, ob der Hund das adäquate Futter erhält.


Nahrungsmittelallergien, Unverträglichkeiten, Kostverächter oder Gierschlund, Energiedichte des Futters...


“Früher konnte mein Hund fressen, was ihm vor die Nase kam. Jetzt hat er Durchfall und er kratzt sich oft. Dabei bekommt er ein hochwertiges Futter!”

Bei qualitativ hochwertigem Futter sind die einzelnen Komponenten oft besser für das Tier aufzuschließen. Dennoch kann es für den aktuellen Lebensabschnitt nicht ausgewogen sein, oder die Kalorienzahl ist dem Energiebedarf nicht angepasst.


Aber was nun?


Aktuell befinde ich mich in der Ausbildung zur Ernährungsberaterin für Hunde. So kann ich in meiner tierpsychologischen Praxis ein rundes Konzept für die Fellnase anbieten. Verhaltensauffälligkeiten können auch auf zu wenig Aktivität bei Futter mit zu hoher Energiedichte fußen. Manche Hunde sind auch missgestimmt, den ganzen Tag. Das kann auch an Verdauungsbeschwerden liegen, dafür muss der Hund nicht frech sein.


Durch Untersuchung des Ernährungsplanes und die Zusammenstellung der einzelnen Komponeten kann eine Basis für die gute Verdauung aufgenommen werden. Der Mensch kennt das auch: nicht gut gegessen, zu viel, zu fett...das schlägt einem auf das Gemüt.


Mehr demnächst!

21 Ansichten

Mobil

0176 43821148

Email

info(at)tierpsychologie-dober.de

Öffnungszeiten

Termin nach Vereinbarung

Unternehmenssitz

32657 Lemgo

Fotos: Britta Y. Stricker

www.time-catcher.de

©2019 created by Silvia Dober